Willkommen!

Rechtsanwalt Simon Bender aus Oberursel (Taunus) berät Sie umfassend in allen Fragen rund um das Thema Jagdrecht und Waffenrecht.

Als aktiver und passionierter Jäger vertritt Rechtsanwalt Simon Bender seit vielen Jahren Mandanten im Bereich des Jagd- und Waffenrechtes. Für das Verständnis der Situation eines Mandanten ist die eigene Passion und damit das praktische Verständnis der rechtlichen Zusammenhänge des Jagd- und Waffenrechtes ein nicht zu ersetzender Vorteil für die erfolgreiche Durchsetzung der Rechte des Mandanten.

Mit Kanzleisitz in Oberursel (Taunus) vertritt Rechtsanwalt Simon Bender Mandanten deutschlandweit.

Für den Erfolg einer Vertretung spielt der Kanzleisitz regelmäßig keine Rolle. Vertrauen Sie auf Erfahrung und Kompetenz.

    Wir bieten eine kostenlose Erstberatung. Rufen Sie uns unverbindlich an oder geben Sie Ihre Kontaktdaten ein. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

    0 61 71 / 97 97 57-0


    * Pflichtfeld - Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Die Themen

    Nachfolgend sind zu einigen häufigen Beratungsfeldern weitere Informationen bereitgestellt, wobei auch alle hier nicht thematisierten Fragen rund um das Jagd- und Waffenrecht zum Beratungsspektrum gehören:

    Weitere Beratungsfelder

    • Haftung, Schadensersatzansprüche, Abwicklung
    • Versicherung, Geltendmachung/Abwicklung, Jagdhaftpflicht, Hundehaftpflicht
    • Baurecht, Jagdhütten, Genehmigungen, Jagdeinrichtungen, Hochsitze, UVV
    • Hundezucht und –verkauf, Kaufverträge, Gewährleistung
    • Revierübernahme im Todesfall, Nachfolgeregelungen
    • Kündigung von Jagdpachtverträgen, Abwehr von Kündigungen
    • Satzungen, Vereinsrecht, Jägervereinigungen,
    • Jagdgenossenschaften
    • Verwaltungsverfahren

    News

    VG Augsburg: Widerruf Waffenbesitzkarte mit Vorwurf „Reichsbürger und Selbstverwalter“ rechtswidrig

    Bei den Verwaltungsgerichten ist es mittlerweile gefestigte Rechtsprechung, dass „Reichsbürger oder Selbstverwalter“, nach § 5 Abs. 1 Nr. 2 WaffG als waffenrechtlich unzuverlässig anzusehen sind. […]

    Bayerischer Verwaltungsgerichtshof: Keine Null-Promille-Grenze für Jäger! – Jagdrecht und Waffenrecht

    In einem von Rechtsanwalt Simon Bender geführten Eilverfahren zum Widerruf waffenrechtlicher Erlaubnisse wegen vorgeworfenem Alkoholkonsum während der Jagdausübung und damit behauptetem Wegfall der waffenrechtlichen Zuverlässigkeit […]

    Waffenrecht: Vorübergehender Wegfall des waffenrechtlichen Bedürfnisses rechtfertigt keinen Widerruf von Erlaubnissen

    In einem gegen die Waffenbehörde Frankfurt am Main geführten Verfahren ging es um die Frage, ob der vorübergehende Bedürfniswegfall eines Sportschützen den Widerruf der waffenrechtlichen […]

    Urteil: Waffenrechtliche Zuverlässigkeit trotz einer Verurteilung von 70 Tagessätzen

    Mit Urteil vom 14.01.2016 – 8 K 439/14 Me hat das Verwaltungsgericht Meinigen entschieden, dass die waffenrechtliche Zuverlässigkeit trotz einer Verurteilung von 70 Tagessätzen im […]

    Jagdrecht Urteil: Kein fiktives Abschussentgelt als Bußgeld bei Abschussplanüberschreitung

    Das Amtsgericht Gelnhausen hat mit rechtskräftigem Urteil vom 01.06.2016 – Az. 44 OWi – 2250 Js 368/16 entschieden, dass bei einer Abschussplanüberschreitung durch fahrlässigen Abschuss […]

    Trotz Geldstrafe von 90 Tagessätzen keine waffenrechtliche Unzuverlässigkeit

    Nach Beratung und Vertretung durch Rechtsanwalt Simon Bender von der Kanzlei ARES Rechtsanwälte in einem Verfahren um die beabsichtigte Einziehung des Jagdscheins und den Widerruf […]

    BVerwG: Alle Erbwaffen müssen ein Blockiersystem besitzen – Erbwaffenbesitzer müssen nachrüsten

    Auch wer nach dem Gesetz kein Bedürfnis für eine Waffe hat (anders als z.B. ein Jäger oder Sportschütze) darf dennoch eine Waffe erben und besitzen. […]

    Fischereirecht VG Münster: Zurücksetzen von Fischen („Catch & Release“) ist ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz

    Das Verwaltungsgericht Münster hat bestätigt (Beschluss vom 30.01.2015 – Az.: 1 L 615/14), dass das sogenannte Trophäenfischen, bei dem große Fische nach einem Angelvorgang („Drill“) […]

    BGH: Bei jagdpachtvertraglichen Beschränkungen der Übernahme von Wildschäden haftet die Jagdgenossenschaft

    Mit Urteil vom 11. Dezember 2014 (Aktenzeichen: III ZR 169/14) hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass eine Regelung im Jagdpachtvertrag „Der Pächter ist zum Wildschadensersatz verpflichtet.“ […]

    VG Freiburg: Anspruch eines Jägers auf Erteilung einer Erlaubnis für einen Schalldämpfer zur Jagd

    Nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Freiburg (Breisgau) – Urteil vom 12. November 2014 – Az. 1 K 2227/13 – kann ein waffenrechtliches Bedürfnis zur Erteilung […]

    Kontakt

    Nehmen Sie unverbindlich Kontakt für eine erste rechtliche Beratung auf.

    BENDER Rechtsanwaltskanzlei

    Rechtsanwalt Simon Bender
    Hohemarkstr. 20, 61440 Oberursel (Taunus)

    Tel.: 06171 9797570 
 | Fax: 06171 9797579

    BENDER Rechtsanwaltskanzlei

    Die Rechtsanwaltskanzlei BENDER stehen Ihnen auch in weiteren Beratungsfeldern, unter anderem im Bank- und Kapitalanlagerecht zur Verfügung.

    Besuchen Sie uns unter:

    benderlegal.de